Viele Fotos, kurzer Sinn: Berlin und xemel, das ist eine wahre Liebe.

Berlin, meine Liebe!

Viele Fotos, kurzer Sinn: Berlin und xemel, das ist eine wahre Liebe. Die bei jedem Citytrip wächst und wächst. Ähnlich wie mit London, übrigens. Nicht nur wegen den kulinarischen Höhepunkte beim Kebab-Stand* oder bei der Currywurst-Bude. Diese Stadt pulsiert einfach 24 Stunden lang. Sei es beim Kreuzberg, Prenzlauer Berg, am Friedrichshain, in der Mitte oder doch eher im Charlottenburg. Sei es beim Coktail schlürfen in netten Lokale (die „X-Bar“ und „Scotch & Sofa“ sind übrigens empfehlenswert!), in der U- respektiv S-Bahn, auf dem Flohmarkt im Mauerpark oder einfach beim Schlendern während der 0815 Sightseeing-Tour mit den touristischen Klassikern. Dieser Ort riecht einfach bei jedem hingelegten Meter nach (Alt-)Stadtleben. Und das mag xemel äusserst gut. Oder auf deutsch: „Berlin, ick liebe Dir!“

*hier ausnahmsweise noch ein ToDon’t-Tipp: „Mustafa’s Gemüsekebab“ am Mehringdamm. Ob der Kebab gut oder schlecht ist, kann ich zwar nicht beurteilen. Aber 30min Wartezeit ist kein Kebab der Welt Wert! Trotz gutem Online Marketing…

Stadt

Streetart Berlin

Streetart Berlin

Berlin Streetart

Berliner Bär

U-Bahn Berlin

Rosa-Luxemburg Berlin

Berlin Reichstag

Berlin

gendarmenplatz Berlin

Flohmarkt Kreuzberg

Berlin

Berliner Dom

Berlin Ampel

Weltuhr am Alexanderplatz

 

PS: Wer eine andere nette Stadt in Deutschland besuchen will, sollte unbedingt mal nach Köln gehen – hier findest Du meinen Reiseguide für 48 Stunden in Köln mit viel Liebe, Leben und Lust!