Locarno, und sein Hausberg Cardada

In der Sonnenstube der Schweiz liegt das überschaubare Locarno am Lago Maggiore. Weltbekannt für sein Film- und Musikfestival, bietet die kleine Stadt auf seinem Hausberg auch eine atemberaubende Aussicht über das Centovalli und Maggiatal bis zu den Walliser und Berner Alpen. Eine perfekte Ausflugsidee während regnerischen Tage in der Deutschschweiz.

Ziel Cardada: Der Hausberg von Locarno

Einem regnerischen Maitag trotzen und einen sonnigen Sommertag geniessen? Das Tessin macht es möglich. So entschieden wir uns Richtung italischen-sprechendem Süden zu pilgern, eine mir noch ziemlich unbekannte Region der Schweiz. Das eigentliche Ziel, die Panoramaplattform auf dem Hausberg Cardada, bietet laut Schweizer Tourismus eine unvergleichbare Aussicht auf den Lago Maggiore, das Centovalli und das Maggiatal. So ging es via Bellinzona Richtung Locarno.

Wie erhofft konnte die Sonnenbrille gleich nach dem Überqueren des Gotthardmassivs ausgepackt und der Pullover im Rucksack eingepackt werden. Der wolkenlose Himmel und die scheinende Sonne begrüssten uns als perfekten Kontrast zu den regnerischen Verhältnissen in der Deutschschweiz. Das kleine Städtchen am Langensee wusste gleich zu entzücken: Die Mischung von grösseren Plätze und kleinen Gässchen, farbige Hausfassaden mit einladenden Hinterhöfe, nette Pizzerias und Ristorantes…versprühte eine mediterane Atmosphäre.

Locarno Grande Piazza


Hinauf mit dem „Funiculare“

Gestärkt durch eine leckere Piccata alla Ticinese mit Risotto im Magen, ging es Richtung dem eigentlichen Ziel des Tages: Auf den Hausberg Cardada Cimetta. In wenigen Minuten gelangt man dank einer alten „Funiculare“ (Standseilbahn) von der Innenstadt aus zur Luftseilbahn-Talstation. Weiter geht die Reise mit der Seilbahn Richtung Cardada auf rund 1’340 m ü.M., wo die imposante Aussichtsplattform im Jahr 1999 im Wald errichtet wurde. Von da aus hat man eine atemraubende 270° Aussicht über die tessiner Landschaft; ein wahrer Genuss für in- und ausländische Touristen.

Mit einem kleinen Sessellift kann von Cardada aus weiter die höher gelegene Cimetta auf 1’670 m ü.M. erriecht werden. Dank einer 360° Aussichtsterasse sieht man gleichzeitig auf den tiefsten (Lago Maggiore) und höchsten Punkt (Dufourspitze im Monte Rosa Massiv) der Schweiz. Ebenfalls sind bei perfekten Sichtverhältnisse in der Ferne die Walliser und Berner Alpenketten zu erkennen….ein wahrer Augenschmaus.



 

Ausflugsideen in der gleichen Region

 

Über den Autor...

marc

marc

Ein nimmersatter Weltentdecker, sei es in der Schweiz, in Europa oder in der fernen Welt. Und ein passionierter Photograph, von Landschaften, Städten oder Menschen. Das bin ich, Marc, aus Bern, Schweiz.

Weitere Artikel zum Thema...

Staubbachfall Lauterbrunnen

Lauterbrunnen und seine 72 Wasserfälle

Wasserscheu sollte man auf diesem Ausflug besser nicht sein: Das Tal von Lauterbrunnen besticht mit seinen 72 Wasserfällen. Mit dem weltbekannten Staubbachfall und den Trümmelbachfälle. Und als König thront der Höchste der Schweiz: Der Mürrenbachfall.

Weiterlesen »

Ein Sonnengenuss in Melchsee Frutt

Eine kleine und feine Ferienstation in der Zentralschweiz. Melchsee Frutt. Ein garantierter Winterspass für Familien mit Wintersportler, Eisfischer und Kletterer. Und ein idealer Ort für kleinere Wanderungen

Weiterlesen »