Gratwanderung Stoos

Gratwanderung Stoos: Vom Klingenstock auf den Fronalpstock

Die treppenreiche Gratwanderung Stoos bietet Ausblick auf 10 Seen: Die kurze Wanderung vom Klingenstock auf den Fronalpstock ist dank dem einzigartigen Panorama ein wahres Highlight im Kanton Schwyz!

Zusammenfassung Wanderung Klingenstock – Fronalpstock

Anreise: 

Zug nach „Schwyz“, Bus nach „Schwyz/Schlatti“, Standseilbahn nach „Stoos“, Sesselbahn nach „Klingenstock“

Wanderung: 

Vom Klingenstock zum Fronalpstock, Dauer: ca. 2 Stunden

Rückreise: 

Sesselbahn von „Fronalpstock“ nach „Stoos“, Standseilbahn nach „Schwyz/Schlatti“ oder Luftseilbahn nach „Morschach“

 


Start der Gratwanderung Stoos: Der Klingenstock

Die Anreise in die Zentralschweiz ist von Bern aus nicht gerade die kürzeste: Via Luzern geht es mit dem Zug zuerst nach Schwyz. Bei bestem Wetter fuhren wir vorbei an den schönsten Zugersee, an die Rigi und an den Mythen….ja, die Landschaft dieser Region ist einfach atemberaubend. Von da aus ging es im Bus weiter bis zur Talstation Schwyz/Schlattli. Mit der für touristische Zwecke gebaute steilste Standseilbahn der Welt geht es ab Schwyz/Schlattli in das Ski- und Wandergebiet Stoos. Das autofreie Dorf wäre übrigens auch mit einer kleinen Luftseilbahn von Morschach erreichbar. Die ersten Schritte des Tages war die Durchquerung der Ortschaft, Richtung Sesselbahn Klingenstock. Da läuft man auch an der Baustelle der neuen Standseilbahn Stoos vorbei, die mit rund zwei Jahre Verspätung im Dezember 2017 eingeweiht werden sollte. Ein regionales Jahrhundert-Projekt.

Achtung: Die Betriebszeit der Sesselbahn zum Klingenstock ist saison- und wetterabhängig. Grundsätzlich ist sie vom 24. Juni 2017 bis 22. Oktober 2017 bei schönem Wetter täglich in Betrieb, zwischen 09:00 und 16:00 Uhr. Der Aufstieg auf den Klingenstock-Gipfel kann natürlich auch zu Fuss gemacht werden. Die rund 650 Höhenmeter sollten in 1,5 Stunden machbar sein.

Sommer auf dem Klingenstock

Vom Klingenstock zum Fronalpstock

Start Gratwanderung Klingenstock

Klingenstock Schwyz

Der treppenreiche Gratweg Richtung Fronalpstock

Auf dem Gipfel des Klingenstocks erwartete uns eine perfekte Aussicht auf den Mythen sowie die umliegenden Bergketten. Auch unser Zielort, die Bergstation des Fronalpstock Sessellifts, konnten wir in der Ferne gut erkennen.

Bei günstigen Temperaturen und guter Laune marschierten wir los: Der Gratweg mit einer praktisch permanenten 360° Panoramaaussicht führt vom Startpunkt Klingenstock zum Rot Turm Richtung Nollen. Der ziemlich breite Wanderweg hat zu meinem Erstaunen viele Treppen aufzuweisen und bietet meistens genügend Platz, damit sich zwei Personen queren können. Dennoch, wie bei jeder Gratwanderung, setzt der Weg grundsätzlich eine gewisse Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus. Hinter dem Huserstock schlängelt sich ein kurzer, mit Ketten gesicherten Bergweg hinunter zum Furggeli. Bei der Alphütte und den vielen Kühen beginnt dann ein letzter kleiner, ziemlich anstrengender Aufstieg auf den Fronalpstock-Gipfel.

Gratwanderung Stoos

Treppenreiche Gratwanderung

Aussicht Fronalpstock (Urnersee)

Blick auf den Vierwaldstättersee (Fronalpstock)

Gratwanderung Fronalpstock

Fronalpstock: Aussichtsplattform mit schönstem Panorama auf die Schweiz

Der Fronalpstock; unser Ziel ist nach einer sehr gemütlichen Wanderung in rund 2,5 Stunden erreicht.

Die hier angegebene Wanderzeit ist inklusiv Mittagessen an einem der drei Picknick-Möglichkeiten – wer sportlich unterwegs ist, kann den Weg problemlos in weniger als 2 Stunden hinter sich bringen. Beim höchstgelegenen Restaurant des Kantons Schwyz gibt es neben Kaffee, Rivella und leckerer Nussgipfel auch eine nette Aussichtsplattform. Das Panorama über den Urnersee des Vierwaldstättersee, das Schweizer Mittelland und umliegenden Bergketten ist von hier aus schlichtweg atemberaubend.

Bei schönstem Wetter können von hier aus angeblich 10 verschiedene Seen bestaunt werden; wir haben an diesem Freitag „nur“ deren 6 erspäht. Ein älterer Herr meinte, von hier aus sieht man die ganze Schweiz: Der Bodensee, den Chasseral und die Walliser Alpen. Naja, diese Schilderung war meines Erachtens ein wenig übertrieben – und dennoch war ich von dieser Aussicht hin und weg.

Die Gratwanderung Stoos mit dem Fronalpstock als Zielort ist sicher wieder eine gute Idee für einen netten Sonntagsausflug.

Aussichtsplattform Fronalpstock

 

Weitere Wanderungen mit schönen Aussichten

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge

Twannbachschlucht

Wanderung durch die Twannbachschlucht

Die kleine Wanderung von Magglingen über den Twannberg zum kleinen Winzerdörfchen Twann führt durch die Twannbachschlucht. Eine kleine und feine Schlucht, die auch bei wenig Wasser durchaus ihren Reiz hat.

Crestasee & Caumasee: Wanderung im sommerlichen Bündnerland

(Erste Version: Sommer 2016; aktualisiert: Sommer 2019)
Ein Paradies in den Bergen: Die kleine Wanderung vom Crestasee zum Caumasee in Flims. Idyllische Orte zum Verweilen, die Vielfalt der Natur geniessen und sich von der sommerlichen Hitze abzukühlen.

5 Antworten

  1. Hallo Marc
    Danke für den guten Wanderbericht und die schönen Bilder. Unter anderem motiviert von deiner Publikation habe ich die Gratwanderung dieses Jahr auch unter die Füsse genommen und bereue keinen einzigen Schritt davon.
    Alles Gute
    Rolf

    1. Hallo Rolf
      Besten Dank für Dein Kommentar – solche Rückmeldungen machen unheimlich Spass! :-)
      Ich hoffe Ihr hattet auch einen tollen Tag auf dieser schönen Wanderung! Wie ich gesehen habe, habt Ihr die neue Bahn bestiegen – das ist nun bei mir auch noch auf der ToDo-Liste ;-)
      Liebe Grüsse
      Marc

  2. Besten Dank für den ausführlichen Bericht und die tollen Fotos. Die Aussicht ist einmalig schön. Bei den Seen komme ich bei gutem Wetter auf 8. Berge: Da hat der Mann wirklich etwas übertrieben. Aber Säntis, Feldberg (D), Chasseral, Brienzer Rothorn und Tödi sind an einem föhnigen Tag von Auge sichtbar.

  3. Insidertipp: Wer dem ‚Gegenverkehr‘
    ausweichen will, nimmt die Stoosbahn um 8.10 h oder 8.40 h. Erster Sessellift um 9.00h. In beide Richtungen ist dann der Wanderweg während mind. einer Stunde ohne Ausweichen frei. Auch am Wochenende! Blicke auch in die Schluchten des Riemenstaldnertals, öfters
    Wildtiersichtung, wie Gämse oder Steinadler. Bartgeier selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.