sommer-bern-20

Sommer in Bern, Ausgabe 2020:
Bars, Gelateria, Aareschwumm

Sonnen tanken, in der Aare schwimmen, ein leckeres Bier schlürfen oder sich mit einer Glace abkühlen: Auch im Corona-Jahr wird man den Sommer in der Stadt Bern geniessen können.

Sommer in Bern - im Corona-Jahr 2020

Lange habe ich mit mir selbst gerungen, ob ich auch dieses Jahr den beliebten Artikel „Sommer in Bern“ aktualisieren und veröffentlichen soll. Für die ganze Gesellschaft ist das bisherige 2020 ein sehr spezielles Jahr: Der Virus bedroht Menschenleben von jung bis alt, und die Massnahmen zur Eindämmung der Krankheit haben schwerwiegende Folgen auf unseren Alltag; sei es gesundheitlich, zwischenmenschlich oder aber wirtschaftlich betrachtet.

Stand heute, Mitte Mai 2020, sind in der Schweiz Menschenansammlungen von über 5 Personen weiterhin verboten – auch an der frischen Luft. So mussten alle grossen Veranstaltungen auf ein undefiniertes Datum verschoben oder sogar ganz abgesagt werden. Die Gastronomiebetriebe wie Restaurants und Bars dürfen zwar wieder etappenweise öffnen, aber deren Gäste nur an 4er Tische bewirtschaften. Und natürlich sind die Hygienevorschriften wie regelmässiges Händewaschen & -desinifizieren weiterhin hoch aktuell.

Hier findest Du alle Informationen vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) zur aktuellen Lage.  

Was sich – zum Glück! – nicht aufhalten lässt, ist das schöne Wetter und die zunehmend warmen Temperaturen. Und die Lust, trotz allem und mit grösster Vorsicht gegenüber den Mitmenschen, an die frische Luft zu gehen. Bei einem Spaziergang die Sonne zu geniessen. Draussen ein frisches und leckeres Bier zu trinken. Oder sich eine hausgemachten Glace aus einer coolen Gelaterie zu gönnen.

Und genau aus diesem Grund, habe ich mich entschieden diesen Artikel doch zu veröffentlichen.  

Lasst uns den Sommer in der Stadt Bern geniessen – mit den paar Aktivitäten, die auch unter grösster Vorsicht möglich sind. 

Sonnenuntergang Bern Muristalden

Undja, auch dieses Jahr wirst Du hier einige Informationen finden, die ich Dir bereits letztes Jahr nah gelegt habe. Auch in Bern wird das Rad nicht jedes Jahr neu erfunden: Sobald die Aare eine Wassertemperatur von 18° C erreicht, so gönnt sich die Bernerin & der Berner einen erfrischenden Schwumm im grünen Fluss. Danach gibt es ein kühles Bier an einer Pop-Up Bar oder besucht ein lang geplanter Event auf Stadtboden. 

Trotz allem will ich Dir hier wieder ein paar Vorschläge liefern, was Du in der Stadt Bern diesen Sommer machen kannst: Die Veranstaltungen sind chronologisch aufgelistet und zu den Bars an der Aare können evtl. ein paar andere noch hinzukommen – ein regelmässiges Vorbeischauen auf diesen Artikel könnte sich daher noch lohnen!

Sommerliche Bars in Bern

altenbergsteg bern

Trybhouz Bar

Beim Altenbergsteg, unterhalb der Kornhausbrücke auf der Seite des Nordquartiers, liegt die PopUp-Bar Trybhouz. Ok, von einem richtige PopUp im herkömmlichen Sinne kann keine Rede mehr sein, da die zwei Schiffscontainer zum dritten Jahr in Folge Bier, Glace & Snacks anbieten. 

Auf jeden Fall ist das Trybholz in netter Ort für ein Apéro an der abendlichen Sonne, gleich nach einem erfrischenden Aareschwumm. Oder für einen gemütlichen Sonntagskaffee nach der morgendlichen Abkühlung.  

  • Vom 01. Juni bis 30. August
  • Montag bis Freitag: 11:00 bis 22:00
  • Samstag und Sonntag: 10:00 bis 22:00
  • Bei schlechtem Wetter sind Bar und Küche geschlossen.
  • www.trybhouz.ch 

Aarebar

Das Pendant zum Trybholz in der Region Marzili ist die Aarebar. Zwischen dem Freibad und dem Campingplatz Eichholz liegt der ehemalige Container und serviert leckere Drinks und Snacks direkt an der Aare. 

  • Vom 28. Mai bis 25. August 2020
  • 28.05. bis 04.07. & 12.08. bis 25.08.
    • Mo. & Di.: 16:00 bis 22:00
    • Mi. bis So.: 10:00 bis 22:00
  • 05.07. bis 11.08.
    • Mo. bis. So.: 10:00 bis 22
  • Nur bei gutem Wetter geöffnet
  • aarebarbern.ch
trybhouz altenberg kaffee

Bogen 17 Kiosque

Bei der Wohlenbrücke am Wohlensee wird seit 2013 mit viel Liebe und Herzblut der „Bogen 17 Kiosk“ geführt. Am ruhigsten Teil der Aare kann man sich hier mit leckeren Getränke und netten Mahlzeiten eindecken.

Undja, ok, Wohlen liegt nicht mehr in der Stadt Bern – doch einen Ausflug an den Wohlensee hat sich noch immer gelohnt.

Bären Bistro

Ein kleines Bistro nicht beim, sondern gleich IM Bärengraben: Mit dem Bären Bistro besuchst Du im Sommer ein nettes Lokal, welches ausschliesslich Produkte aus dem Kanton Bern anbietet. 

  • Täglich von 10:00 Uhr bis Sonnenuntergang

Kunsthalle Bern

Anlässlich des 100. jährigen Bestehens der Kunsthalle Bern wurde im Jahr 2018 eine ziemlich spektakuläre Bar am Ende der Kirchenfeldbrücke errichtet. Hier können während den Sommermonaten bei schönem Wetter nette Apéro-Plättli & Drinks genossen werden – mit bester Aussicht auf das Berner Münster und das Schwellenmätteli.

Füüri

Ein neues PopUp an der Aare ist das Füüri: Gleich unterhalb der Lorrainebrücke findest Du bei schönem Wetter Speiss & Trank resp. „kiosk & tonic“. Die vielen Sitzplätzen an verschiedenen Feuerschalen laden zum gemütlichen chillen nach dem Aareschwumm ein.

Gelateria: Die besten Glacen in Bern

Was gibt es besser, an einem heissen Sonnentag eine hausgemachtes Eis zu geniessen? In Bern gibt es mittlerweile verschiedene Anbietern von lokal produzierten Glace, in all erdenklichen Sorten. Es lohnt sich, in den folgenden Gelaterias regelmässig vorbei zu gehen, da das Glace-Angebot von Woche zu Woche unterschiedlich ist!

Gelateria di Berna

Gelateria di Berna

Eine Gelateria-Kette, die man in Bern (und mittlerweile auch in Zürich) den Menschen kaum mehr vorstellen muss: Die „Gelateria di Berna“ ist für seine eigenen Kreationen schon fast weltbekannt. In der Lockdown-Phase konnte man sein gewünschtes Eis sogar nach Hause liefern lassen.

Je nach Saison gibt es verschiedene Sorten Eis zur Auswahl – wer zum Beispiel Kokos mag, muss jeweils auf den Hochsommer warten. Mein absoluter Favorit aber bleibt die Himbeer-Ingwer Glace, mit Fiore di Latte.

Standorte:

  • Breitenrain (Scheibenstrasse 18)
  • Marzili (Marzilistrasse 32)
  • Längasse (Mittelstrasse 15)
  • Mattenhof (Pestalozzistrasse 1)
  • Glacewagen beim Tierpark Dälhölzli

La Golosa Gelato

Die bekannte Gelateria aus der Berner Altstadt hat seit letztem Jahr eine weitere Filiale im Monbijou- resp. Sulgenau-Quartier eröffnet. Wie es der Name verspricht, finden hier die „Schleckmäuler“ ihr Glück: Die mit Liebe (aber ohne Farb- und Konservierungsstoffe) hergestellte Glacesorten ist für jeden Gaumen eine erfrischende Freude. 

Standorte:

  • Untere Altstadt (Gerechtigkeitsgasse 24)
  • Sulgenau (Monbijoustrasse 75)

S-Enzen

Artisanale Glace-Kreationen aus der Herrengasse in Bern: Die Crew von s-Enzen bietet sowohl in der unteren Altstadt wie auch beim Café auf der Münsterplattform ein kleines, aber feines Sortiment an Eissorten. Und das Coole am Ganzen: Je länger der Sommer geht, umso grösser wird die Auswahl für Dein Cornet (oder Chübeli).

Standorte:

  • Untere Altstadt (Herrengasse 10)
  • Glacewagen auf der Münsterplattform
 

Eiswerkstatt

Im Alten Tramdepot beim Bärenpark gibt es nicht nur ein tolles Restaurant mit selbstgebrautem Bier, sondern auch leckeres Eiscrème aus eigener Kreation. Ein idealer & erfrischender Zwischenhalt beim Sightseeing in Bern!

Standort:

  • Bärenpark / Altes Tramdepot
Bier trinken Pub London

Berner Bier Kultur

Ob zum Apéro oder einfach gegen den Durst – Bier geht immer. Und neben dem gewöhnlichen Lager-Bier, gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl an verschiedenen Biersorten. Ganz egal ob lokal gebraut, oder aus der fernen Welt importiert: An diesen Standorten in Bern wirst Du leckeres Bier serviert bekommen.

Zwickeln bei Egger Bier in Worb

Das beliebte „Zwickeln“ am Mittwoch und Freitag Abend ist (voraussichtlich) erst ab dem 30. Juli 2020 wieder möglich. Gleich neben der Rampe der Bierbrauerei Egger in Worb wird dabei das Zwickelbier frisch gezapft – ein Genuss für Liebhaber von naturtrüben Gerstensaft.

Wabräu in Wabern

Wabräu, die kleine Brauerei am Fuss des Gurtens. Diese Berner Mikrobrauerei existiert  seit 2004 und ist besonders am Freitag-Abend einen Abstecher Wert: Beim sogenannten „Frytig-Schoppe“ gibt es neben Bier auch Brezel und Weisswürste.

Biercafe Au Trappiste in der Altstadt

Ein breites – wenn nicht sogar das breiteste – Bierangebot findest Du im Biercafé „Au Trappiste“: Am Zapfhahn gibt es sechs verschiedene Biersorten, welche regelmässig ausgewechselt werden. Zudem gibt es in Flaschen und Dosen gefühlt 100 verschiedene Sorten von nah und fern. 

Barbiere im Breitenrain

Ein nettes Lokal im Berner Nordquartier ist das Barbiere, gleich am Breitenrainplatz. Hier gibt es verschiedene Biersorten „abseits vom Mainstrem“ von der hauseigenen Brauerei sowie nette Apéroplättchen. 

Altes Tramdepot beim Bärenpark

Bei einer der bekanntesten Sehenswürdigkeit der Stadt Bern – der BärenPark – liegt das Restaurant „Altes Tramdepot“ mit hauseigener Brauerei. Geniess auf der sonnigen Terrasse ein läckeres Märzen-Bier mit bester Aussicht auf die Berner Altstadt – weil eigentlich ist DAS die wahre Sehenswürdigkeit an diesem Standort. 

OnTap Bar in der Altstadt

Ein wahrer Bierkeller ist die OnTap Bar, ebenfalls in der altstädtlichen Rathausgasse. Auch hier gibt es verschiedene Craftbiere aus der Schweiz zu entdecken und zu geniessen, in einer gemütlichen Atmosphäre des Gewölbekellers.

aare schwimmen bern

In der Aare schwimmen: empfohlene Routen

In der Aare zu schwimmen, ist für die Berner beinahe einen Volkssport: Der grünblaue Fluss ist schlichtweg die beste Erfrischung an heissen Tagen. Entsprechend gibt es in der Stadt Bern verschiedene Freibäder, die gleich an der Aare sind. Auch schwimmgeübte Gäste sollten sich mindestens einmal im Leben einen Aare-Schwumm gönnen: Badekleider anziehen, Wertsachen in einen wasserfesten „Aarebäg“ packen, und los geht das einmalige Bern-Erlebnis! Aber Achtung, in der Aare zu schwimmen verbirgt durchaus auch Gefahren: Diese Tätigkeit sollen wirklich nur gute Schwimmer ausüben. Beachtet auch die typischen Schwimmregeln des SLRG und wirf vorher einen Blick auf die Aarekarte, um Dir die gewünschte Route einzuprägen.

Aareschlaufe Bremgarten

Etwas ausserhalb vom Zentrum der Stadt Bern, befindet sich die Aareschlaufe rund um Bremgarten.

Mit dem 21er Bus geht es bis zur Haltestelle „Bremgarten Schloss“, den Hang hinunter zur Aare durch den Wald und durch den rund 200 Meter langen Fussgänger-Tunnel – ja, der Weg zum Startort ist nicht ganz ohne. Doch es lohnt sich: der rund 20 Minuten lange Aareschwumm fühlt sich an wie eine halbe Ewigkeit im nassen Paradies!

Ein Geheimtipp, für diejenige, die Aareschlaufe nur einmal abschwimmen wollen: Schwimmt weiter bis kurz vor der Brauerei Felsenau. Hier gibt es wunderschöne Strände mit feinem Sand, wo man die restlichen Sonnenstunden geniessen kann.

Camping Eichholz – Marzili

Der (überfüllte) Klassiker ist die Strecke zwischen dem Campingplatz Eichholz bis zum Freibad Marzili.

Wie Ameisen strömen die Stadtberner entlang diesen 2 km, bis sie bei einem Kieselstrand am Campingplatz Eichholz ins Wasser einsteigen können. Dabei schwimmt man am Tierpark Dälhölzli & Kulturzentrum Dampfzentrale vorbei, sowie den Beachvolleyball-Felder unterhalb der Monbijoubrücke. Der Ausstieg ist beim Freibad Marzili, mit dem atemberaubende Blick auf das Bundeshaus.

Untertorbrücke – Altenbergsteg – Lorraine

Mit etwas Glück, wirst Du mich am Feierabend hier finden: In der Aare zwischen Untertorbrücke, Altenbergsteg und dem Freibad Lorraine.

Einstieg für diese Aare-Route ist ein ganz kleiner Spielplatz im Altenberg-Quartier, auf der orographisch rechten Seite (also in Flussrichtung), nicht weit von der Untertorbrücke entfernt. Die Aareströmung ist hier viel weniger stark und somit ein entschleunigender Spass für Anfänger und Entspannte: Vorbei geht der Aare-Schwumm an der Turnhalle Altenberg, am Altenbergsteg mit dem PopUp-Bar „Trybholz“, am Botanischen Garten sowie auf der gegenüberliegende Uferseite dem Blutturm, gleich unterhalb der Lorrainebrücke und dem Eisenbahnviadukt. Das Schöne an dieser Route ist die Tatsache, dass es hier viele verschiedene Ausstiegsmöglichkeiten gibt – doch spätestens nach dem (alternativen) Lorraine-Freibad muss man raus.

Wie geniesst Du den Sommer in Bern?

Ich hoffe ich konnte Dir einige Ideen für Deinen Sommer in der Stadt Bern mitgeben – trotz dieser aussergewöhnlichen Situation durch den Coronavirus. 

Wie verbringst Du den Sommer in Bern? Welche Tipps hast Du für mich parat? Ich freue mich auf Deinen Senf in der Kommentarspalte weiter unten!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge

Grimselpass Passstrasse

Mit dem Postauto auf den Grimselpass

Die kurvige Fahrt mit dem Postauto auf den Grimselpass hinauf führt inmitten schönster Berglandschaft an verschiedene Stauseen vorbei. Ein kleiner Bericht, wie der Plan B doch zu einem perfekten Tagesausflug wurde.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.