Bergamo Blick über Altstadt

Bergamo – Städtetrip mit Altstadt, Kaffee & Polenta

Bergamo, die Stadt in der italienischen Lombardei, bezaubert mit ihrer Altstadt und Sehenswürdigkeiten. Eine ideale Destination für einen kurzweiligen Citytrip.

Fakten & Informationen zu Bergamo

Region: Lombardei

Provinz: Bergamo

Einwohner: ca. 120’000

Dauer Zugreise ab Bern via Milano Centrale: 4,5 Stunden

Sehenswürdigkeiten: Città Alta (Altstadt), Dom von Bergamo, Piazza Vieccha, u.v.m.

Kulinarische Spezialiäten: Polenta, Taleggio (Weichkäse), „Polenta e Osei“ (süsse Patiserie)

Fussballverein: Atalanta Bergamo (Serie A)

Geografische Höhe: 249 m.ü. M.

Geografische Lage: ca. 50 km nordöstlich von Mailand, am Fuss der Alpen & an der Grenze der Po-Ebene

bergamo-gassen-sonne

Bergamo, die unterschätzte Schönheit der Lombardei

Die italienische Stadt Bergamo liegt in der Region Lombardei, etwa 50 Kilometer nordöstlich von Milano, und ist eine ideale Destination für einen kleinen spontanen Städtetrip bei unserem südlichen Nachbar. Neben der grossen Städten Italiens wie Milano, Florenz, Torino oder Genua werden mittelgrosse Städte wie Bergamo, Brescia oder Verona zu unrecht unterschätzt. Der Charme dieser Städten ist ganz besonders, dank schöner Altstadt, schmucken Gässchen, Apéritivo auf schöne Terrassen, leckerem Kaffee, lokale Spezialitäten, das Dolce Farniente…ja, Gründe gibt es genug auch einmal eine Stadt wie Bergamo zu entdecken. 
 
Die Reise nach Bergamo ist zudem sehr unkompliziert und bequem, insbesondere aus den Schweizer Städten Bern oder Zürich: Die schnellste Verbindung mit dem Eurocity dauert nur rund 4,5 Stunden, inklusive Umsteigen in Milano oder Monza. 
Wer lieber mit dem Auto anreist, muss für die rund 400 Kilometer eine Fahrtzeit von 5 Stunden rechnen. Bergamo verfügt auch über einen Flughafen, der von Deutschland her unter anderem von Ryanair angeflogen wird. 
 
 

Città Alta & Città Bassa – die Altstadt und die Unterstadt von Bergamo

Die Stadt Bergamo ist – etwas überspitzt formuliert – in zwei grössere Stadtteile unterteilt. Die historische Altstadt, die Città Alta, thront auf einem Hügel etwa 100 Höhenmeter über den Rest der Stadt, die Città Bassa.
 
In der Unterstadt findet das alltägliche Leben der Bergamasken statt. Hier befindet sich der Bahnhof, die langgezogene Fussgängerzone mit den bekannten Markengeschäften, die alte Post mit seinem imposanten Turm, verschiedene Kirchen, Kunstgallerien und natürlich etliche nette Lokale um zu Essen und Trinken. Die unterschiedlichen Quartiere der Città Bassa lohnen sich zu entdecken, sei es auf dem Weg zum Fussballstadion von Atalanta Bergamo oder auf der Suche nach einer netten Pizzaria.
 
Die deutlich kleinere Città Alta, also die historische Altstadt, überragt den Rest auf einem Hügel. Die Città Alta steht mittlerweile unter dem Denkmalschutz der UNESCO. Man erreicht die malerischen Gassen der Altstadt bequem mit dem Funiculare, die Standseilbahn.
Die (fast) autofreie Altstadt ist eigentlich allein schon DIE Sehenswürdigkeit von Bergamo: Rund um die venezianische Stadtmauern kann man stundenlang in den idyllischen Pflasterstein-Gassen schlendern, sich in den Geschäfte mit lokalen Spezialitäten eindecken, auf der Piazza Viecchia ein Kaffee gönnen oder die grosse Kathedrale, der Dom von Bergamo, besuchen. Zudem gibt es am Ende der Città Alta noch eine weitere Standseilbahn, die zur ehemaligen Festung San Vigilio fährt. Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht auf das gesamte Stadtbild von Bergamo. Angeblich sieht man von diesem Aussichtspunkt bei perfektem Wetter bis auf die Alpen und Po-Ebene.
 
Alltag beim Palazzo in der Citta Alta
Velofahrer in Bergamo, Italien
Un Café a Bergamo
Citta Alta und seine Kirchen - Bergamo Reisetipps
Citta Alta Bergamo und seine Gassen
Palazzo von Bergamo

Bergamo Sehenswürdigkeiten – das darfst Du nicht verpassen

Bergamo hat ganz viele kleine Sehenswürdigkeiten. Folgende Point of Interests darfst Du auf Deiner Städtereise in Bergamo nicht verpassen:
 
– die 5 km lange venezianische Festungsmauer der Città Alta

– Piazza Vecchia mit dem mittelalterlichen Rathaus (Palazzo della Ragione) 

– Stadtturm (Torre Civicia) mit grösster Glocke der Lombardei (Eintrittspreis mit Aussichtsgarantie: 5 Euro)

– Dom von Bergamo & Cattedrale di Sant‘ Alessandro Martire & Cappella Colleoni
 
– Accademia Carrara: Die Gemäldesammlung in der Unterstadt
 
– Viale Roma mit Porta Nuova in der Unterstadt mit Aussicht auf die Città Alta
Der Dom von Bergamo
Dolce Vita in Bergamo
Plazza Vecchia von Bergamo

Essen & Trinken in Bergamo – die Spezialitäten

 

Polenta & Polenta Taragna

Der Maisbrei ist die lokale Spazialität schlechthin – zu etlichen Gerichten gibt es eine herzlich zubereitete Polenta als Beilage. Meist mit leckerem Käse verfeinert, ist diese Beilage typisch für die Bergamesische Küche. Eine speziellere Form aus der Region ist die Polenta Taragna, die aus Buchweizen besteht statt Mais.

 

Polenta e Osei

In Bergamo isst man Polenta auch zum Dessert – zumindest als visuelle Illusion. Die Süssspeise ist nämlich ein Rührkuchen mit einer Schokolade-Nussfüllung und Zuckerkruste. Zudem liegt darauf meist ein kleiner Spatz aus Marzipan oben drauf.

 

Gelati

In der Altstadt von Bergamo gibt es eine Vielzahl verschiedener Gelaterias, die ihre selbst hergestellten Eissorten den Touristen als leckere Abkühlung verkaufen. Einer Legende nach, wurde zudem in Bergamo die Stracciatella Glace erfunden – was natürlich schwierig nachzuweisen ist.

Streets of Bergamo - Spaziergängerin
stadtturm und palazzo in der citta alta bergamo
Leben in der Citta Alta von Bergamo
Beten in der Kirche der Citta Alta von Bergamo
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

 

Weitere Informationen:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Alle neuen Beiträge direkt in deiner Mailbox: Tagesausflüge, Reiseberichte oder Tipps & Tricks zur Fotografie.

Jetzt kostenlos anmelden.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.