thessaloniki-fragen-antworten

Thessaloniki: 10 Fragen & Antworten zur griechischen Hafenstadt

Thessaloniki ist die zweitgrösste Stadt Griechenlands. Welche Sehenswürdigkeiten gibt es zu sehen? Was macht den Charme dieser Stadt aus? Erfahre das alles und noch viel mehr mit 10 Fragen & Antworten.

Griechenland ist für viele Touristen Synonym von Inseln, glasklarem Meer, Moussaka oder vielleicht noch die Akropolis von Athen. Doch Griechenland hat noch viel mehr zu bieten, wie ich in der Stadt Thessaloniki gelernt habe. Eine wunderbare Hafenstadt, voller Studenten – auf dem Festland des Landes.

Thessaloniki ist die zweitgrösste Stadt Griechenlands und ist bei den (Pauschal-)Touristen dennoch weniger bekannt. Ich kann jedoch jedem empfehlen, Thessaloniki bei einem Citytrip zu erkunden. Erfahre hier welche Orte und Sehenswürdigkeiten ich in Thessaloniki entdeckt habe, welche Reisezeit für diese Ortschaft die beste ist und was den Charme dieser Stadt ausmacht.

 

Städtereise Thessaloniki – 10 Fragen & Antworten


1. Ist Saloniki und Thessaloniki das gleiche?

2. Wie gross ist Thessaloniki?

3. Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Thessaloniki?

4. Welche Märkte gibt es in Thessaloniki?

5. Was gibt es für Museen in Thessaloniki?

6. Kann man in Thessaloniki baden?

7. Was kostet eine Übernachtung in Thessaloniki?

8. Anreise: Wie kommt man aus der Schweiz nach Thessaloniki?

9. Wie viele Tage sollte man in Thessaloniki verbringen?

10. Wie ist das Wetter in Thessaloniki? Wann ist die beste Reisezeit für Thessaloniki?


 

 

1. Ist Saloniki und Thessaloniki das gleiche?

Ja, die Stadt Thessaloniki wird umgangssprachlich auch kurz Saloniki genannt.

 

2. Wie gross ist Thessaloniki?

Die Fläche der Stadt Thessaloniki ist rund 19,4 km² gross. Mit 360’000 Einwohner im Stadtkern ist Thessaloniki nach Athen die zweitgrösste Stadt in Griechenland.

3. Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Thessaloniki?

Der Weisse Turm ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit von Thessaloniki. Das Wahrzeichen der Stadt ist ein Überrest der Befestigungsanlage und Gefängnis aus dem 16. Jahrhundert und heute zugleich auch das Museum zur Geschichte der Stadt. Der 34 Meter hohe Weisse Turm steht unmittelbar südlich des Hafens von Thessaloniki.

Der Galeriusbogen ist ein spätrömischer Triumphbogen aus dem Jahr 303 nach Christus. Die Bilder auf den Pfeilern zeigen verschiedene Schlachtdarstellungen und den Kaiser im Mittelpunkt des Geschehens.

Die Uferpromenade gleich beim Weissen Turm ist rund 5 Kilometer lang und eine weitere Sehenswürdigkeit von Thessaloniki. Die Promenade wurde vor wenigen Jahren komplett renoviert und verbindet nun der Weisse Turm, das Fotomuseum und die Konzerthalle von Thessaloniki. Man kann die Uferpromenade dank dem Fahrradweg auch bequem mit dem Velo entdecken.

Entlang der Uferpromenade und auch sonst in der Stadt gibt es viele verschiedene thematische Stadtpärke und Gartenanlagen. Diese Pärke tragen schöne Namen wie „Garten von Alexander der Grosse“, „Garten der Nachmittagssonne“ oder etwa „Garten vom Mittelmeer“. Zudem sind in der Stadt viele verschiedene archäologischen Stätte verteilt zu finden, die besonders die historisch interessierten Touristen erfreuen werden.

Wie in jeder historischen Stadt ist auch in Thessaloniki die Altstadt als gesamtes Stadtviertel sehr sehenswert. Der Bezirk der Altstadt wird „Ana Poli“ genannt, liegt in der Oberstadt und gilt mit Überreste der Stadtmauer als historisches Zentrum. Hier befinden sich in den schmucken Gassen und Strassen viele nette Cafés und Restaurants, wo auch die Einheimischen ihre Zeit gerne verbringen. Ich fand dieser Teil der Stadt Thessaloniki voller Charme und sehr inspirierend.

Noch grösser als die Anzahl Museen ist die Anzahl der Kirchen in der griechischen Hafenstadt. Ob grosse oder kleine, im Stadtzentrum oder in den Aussenviertel, ob mit Mosaik verziert oder ganz schlicht – Kirchen gibt es in dieser Stadt in allen Formen.

Wie in jeder grösseren (westlich geprägten) Stadt, kann man auch in Thessaloniki problemlos auf eine Shopping-Tour gehen; die allermeisten grossen Marken haben ein Flagship-Store bei einem der drei Hauptalleen der Stadt.

4. Welche Märkte gibt es in Thessaloniki?

Wer lieber lokale Produkte oder gar Nahrungsmittel kaufen will, dem empfehle ich eine der verschiedenen Markthallen der Stadt zu besuchen. Die beiden grossen Märkte Modiano und Kapani liegen an der Ermou Strasse, gleich neben einander, und sind ein toller Ort um Wein, Honig, Oliven, Kräuter, Früchte, Gemüse, Fisch oder Fleisch zu kaufen. Die Märkte sind jeden Tag ausser Sonntags zu besichtigen. Auch beim Athonos Platz, im Zentrum der Stadt, gibt es rund um die Uhr regionale Produkte zu kaufen.

Einen typischen Flohmarkt gibt es in Thessaloniki nicht wirklich. Wer aber auf der Suche nach Antiquitäten und alten Schätze ist, der darf sich Tositsa nicht engtehen lassen: Eine ganze Strasse und ein Innenhof voller Antiquitätenhändler.

 

5. Was gibt es für Museen in Thessaloniki?

Für die Museumfans da draussen: Die Stadt Thessaloniki bietet viele verschiedene tolle Museen, zu ganz unterschiedlichen historischen Themen: Archäologisches Museum, Museum für Byzantinische Kultur, Jüdische Museum, Fotomuseum, Olympische Museum, Filmmuseum, Kriegsmuseum, Zentrum für zeitgenössische Kunst…die Auswahl ist schlichtweg riesig.

 

6. Kann man in Thessaloniki baden?

Obwohl Thessaloniki eine grössere Hafenstadt Griechenlands ist und somit direkt am Meer liegt, zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt leider keine Strände. Wer in Thessalonikis Region baden möchte, muss ein bisschen raus aus der Stadt, entlang der Küste zum Beispiel zum Peraia Beach (südlich) oder gar in Sithonia, Chalkidiki.

 

7. Was kostet eine Übernachtung in Thessaloniki?

Die Hotels im Zentrum der Stadt Thessaloniki sind für griechische Verhältnisse nicht ganz günstig. Für eine Übernachtung in einem 3 Sterne Hotel (oder aufwärts) muss man mit mindestens ca. CHF 80 oder mehr rechnen.

8. Anreise: Wie kommt man aus der Schweiz nach Thessaloniki?

Am einfachsten ist es natürlich mit dem Flugzeug: Die Fluggesellschaft SWISS fliegt täglich mehrmals von Zürich nach Thessaloniki. Wer lieber von Basel oder Genf aus fliegen will, der wird mit EasyJet problemlos einen Flug finden. Die Flugdauer beträgt rund 2 Stunden 20 Minuten.

Wer eine (längere) Zugreise bevorzugt, kann die über 1’300 Kilometer mit folgender Bahnreise überwinden: Zürich – Budapest – Belgrad – Sofia – Thessaloniki resp. Zürich – Mailand – Ancona – Patras – Thessaloniki.

Mit dem Auto dauert die Fahrt von der Schweiz nach Thessaloniki laut Google Maps rund 20 Stunden, ohne die benötigten Pausen einberechnet. Bis Ljubljana sind zwei verschiedene Routen möglich, entweder über München – Salzburg – Klagenfurt oder aber über Milano – Bergamo – Venedig. Die Reise verläuft ab Ljubljana dann weiter über Zagreb nach Belgrad, Skopje bis nach Thessaloniki.

 

9. Wie viele Tage sollte man in Thessaloniki verbringen?

Ich persönlich habe die Stadt Thessaloniki an einem kurzen Tag erkundet – und das war mir insgesamt zu wenig. Um alles zu besichtigen, würde ich 2 bis 3 Tage für die Stadt Thessaloniki einrechnen. Die Hafenstadt bietet jedoch sehr viel Charme, und ich könnte mir vorstellen auch länger in Thessaloniki verweilen zu können.

 

10. Wie ist das Wetter in Thessaloniki? Wann ist die beste Reisezeit für Thessaloniki?

In Thessaloniki herrscht ein typisches Mittelmeerklima. Die höchste Durchschnittstemperatur in Thessaloniki liegt bei 32°C im Juli / August und die niedrigste Temperatur beträgt 8°C im Januar. In den Monaten Mai bis Oktober gibt es kaum Niederschläge; diese sind statistisch betrachtet eher in den Monaten November, Januar, Februar oder März zu erwarten. Daher ist die beste Reisezeit für Thessaloniki zwischen April und Oktober.

Weitere Städtereise Ideen in Europa

Bergamo: Altstadt, Kaffee, Polenta – ein Citytrip in der Lombardei

 

Städtereise Glasgow – Die schönsten StreetArts & Sehenswürdigkeiten

 

24 Stunden in Florenz, die Hauptstadt der Toskana

 

Innsbruck Sehenswürdigkeiten: 48 Stunden in der Alpenstadt

 

Städtereise Dijon – 13 Tipps für Sehenswürdigkeiten, Senf & Frühlingsgefühle

 

13 To Dos für Reykjavik, die nördlichste Hauptstadt der Welt

 

Colmar Städteausflug im Elsass: Flammkuchen, Wein & viel Charme

Hat Dir der Artikel gefallen?

Alle neuen Beiträge direkt in deiner Mailbox: Tagesausflüge, Reiseberichte oder Tipps & Tricks zur Fotografie.

Jetzt kostenlos anmelden.

Weitere Beiträge

24 Stunden in Florenz, die Hauptstadt der Toskana

Im Herzen der italienischen Toskana liegt Florenz. Eine wunderschöne Stadt aus der Zeit der Renaissance, mit viel Geschichte und Charme. Perfekt zum Flanieren, Essen und das Leben geniessen. Trotz der sommerlichen Hitze. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert