Arnisee: Wandern im Urnerland

Eine kleine Wanderung in eine Region, die ich bisher nicht wirklich kannte: Der Arnisee im Urnerland ist ein ideales Ausflugsziel für einen Spaziergang im Kanton Uri. Ein Bericht zu einem Tag mit einem See, schöne Berglandschaften und ein entspannender Bach.

Zusammenfassung

Anreise

  • Mit dem Zug über Luzern nach Erstfeld, danach Bus bis Intschi Seilbahn
  • Mit der Seilbahn zum Arnisee (Ticketpreis Hin & Retour: CHF 16.-)

Mögliche Wanderungen

  • Spaziergang um den Arnisee (Rundweg; Dauer ca. 20 Minuten)
  • Arnisee – Sunniggrat (1978 müM) – Leutschachhütte (2208 müM) – Arnisee (Dauer: ca. 5 Stunden; ca. 1000 Höhenmeter)
  • Spaziergang zum geometrischen Mittelpunkt des Kantons Uri (ca. 30 Minuten vom Arnisee entfernt)
  • Spaziergang vom Arnisee nach Gurtnellen (Dauer: ca. 90 Minuten; ca. 400 Höhenmeter hinunter)

 

urner alphuette

Das klischeehafte Urnerland

Nicht zu heiss, nicht zu kalt und vorallem kein Regen: Bei idealem Wanderwetter geht es für mich in eine eher unbekannte Region der Schweiz: Das Urnerland, in der tiefsten Innerschweiz. Eine Region der Schweiz, wo die Menschen einen lustigen Dialekt sprechen. Eine Region der Schweiz, wo viele urchige Häuser zu finden sind – sowohl im Tal wie auch auf der Alp. Ich bin gespannt, was der heutige mit sich bringen wird und habe eine grosse Vorfreude in mir, dem Kanton Uri einen Besuch abzustatten.

Hinauf zum Arnisee

Der eigentliche Plan wäre eine Wanderung vom Arnisee zum Sunniggrat (1978 müM), weiter bis Leutschachhütte (2208 müM) und dann zurück zum Arnisee. Das alles anders werden würde, wussten wir bei der Anreise noch nicht – aber irgendwie hätten wir es ahnen können.

Die Anreise von Bern nach Uri verläuft eigentlich ziemlich einfach. Mit dem Zug geht es in den frühen Morgenstunden in Richtung Luzern. Von da geht es weiter mit dem Zug nach Erstfeld, wo man mit dem Bus weiter nach Intschi fährt. Bei der Station „Intschi Seilbahn“ angekommen, sieht man schon die kleine Seilbahn. Pro Fahrt bringt diese maximal 8 Personen hinauf zum Arnisee, so klein ist die Gondel. In rund 10 Minuten sind die 700 Höhenmetern bewältigt.

Der Arnisee im Kanton Uri befindet sich wirklich im Herzen der Schweiz, auf 1370 Meter über Meer. Der kleine Stausee hat einen Durchmesser von ca. 250 Meter und zeigt die typischen Merkmale von vielen anderen Schweizer Seen in den Bergen – schöne Wasserfarben, umgeben von schönen Bergketten und grünen, saftigen Wiesen. Der Arnisee ist so auch ein beliebtes Ausflugziel für Tagestouristen, für Fischer und ist auch bekannt als Ausgangspunkt für Hochtouralpinisten in den Urner Alpen.

 

arnisee uri

arnisee

paddelboot arnigebiet

rundweg-arnisee

Geometrischer Mittelpunkt des Kantons Uri

Wir starten unsere geplante Wanderung mit dem Aufstieg entlang dem Leitschachbach. Der Bach fliesst durch eine wunderschöne wilde Berglandschaft. Der Wanderweg ist sehr gut präpariert und nicht zu steil – ideal für gut vorwärts zu kommen und ohne grössere Anstrengung ein paar Höhenmeter zu gewinnen.

Auf diesem Weg entlang dem Leitschachbach in Richtung Sunniggrat liegt dann auch der geometrische Mittelpunkt des Kantons Uri, der mit einem Gedenkstein gekennzeichnet ist. Zur Information: Die Koordinaten des Mittlpunkts 690’885 / 180’764, auf genau 1520 m.ü.M.

 

mittelpunkt kanton uri

Ein Versuch endet im Schnee

Wir hätten es ja eigentlich schon im Vorfeld wissen müssen: Anfangs Juni kann es auf über 1700 Metern noch Schnee haben. Und diese Schneefeldern oberhalb der Baumgrenze verdeckten jegliche Wanderwege und allfällige Orientierungspunkte. So entschlossen wir uns, unseren ursprünglichen Plan aufzugeben und zurück zum Arnisee zu spazieren.

 

arnigebiet natur

leitschachbach uri

leitschenbach schneefelder

wandern arnigebiet

wandern kanton uri

wandern uri zentralschweiz

wandern urnerland

 

Trotz allem war es ein netter Sonntagsausflug an einem Samstag. Und den Kanton Uri werde ich gerne ein anderes Mal nochmals intensiver bewandern.

Andere Ausflugsideen in der Zentralschweiz

Weitere Schweizer Bergseen

Über den Autor...

marc

marc

Ein nimmersatter Weltentdecker, sei es in der Schweiz, in Europa oder in der fernen Welt. Und ein passionierter Photograph, von Landschaften, Städten oder Menschen. Das bin ich, Marc, aus Bern, Schweiz.

Weitere Artikel zum Thema...

Staubbachfall Lauterbrunnen

Lauterbrunnen und seine 72 Wasserfälle

Wasserscheu sollte man auf diesem Ausflug besser nicht sein: Das Tal von Lauterbrunnen besticht mit seinen 72 Wasserfällen. Mit dem weltbekannten Staubbachfall und den Trümmelbachfälle. Und als König thront der Höchste der Schweiz: Der Mürrenbachfall.

Weiterlesen »
Pilatus Gondel Aussicht auf Vierwaldstättersee

Pilatus, der Drachenberg

Pilatus, der Hausberg von Luzern, ist nebst schönster Aussichtspunkt über die Zentralschweiz auch Heimat von unheimlichen Mythen und Legenden. Ein Ausflugsbericht.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.